Beginne heute Dein klimaneutrales Leben. Energiesysteme von GLo24.de Beginne heute Dein klimaneutrales Leben. Energiesysteme von GLo24.de
Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++ Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++ Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++ Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++
Kundenservice  04621 / 485477 | Mo-Fr: 08:00 - 17:00

Infrarot-Heizstrahler



Artikel 1 - 20 von 37

Ihre Vorteile mit einem hochwertigen Infrarotstrahler

In unserem Onlineshop finden Sie nicht nur alles zum Thema Heizung, sondern auch hochwertige Produkte zum Thema Infrarotstrahler. Dieser unterscheidet sich übrigens grundlegend von einem Gasheizstrahler, bzw. Heizlüfter. Welche Unterschiede es noch gibt und auf welche Kaufkriterien Sie achten sollten können Sie in folgendem Ratgeber in Erfahrung bringen.

Unterschied zwischen Infrarotstrahler und Heizlüfter oder Gasheizstrahler

Grundsätzlich handelt es sich bei einem solchen Infrarotstrahler um eine relativ neue Ausführung von Heizstrahler. Damit genießen Sie nicht nur einen extremen Mehrwert, sondern auch noch neueste Technologie. Am besten informieren Sie sich vor dem Kauf darüber, welche Leistung Sie zum Heizen benötigen. Wie bereits oben erwähnt, gibt es einen maßgeblichen Unterschied zwischen einem Infrarotstrahler und einem Gasheizstrahler oder Heizlüfter. Mit einem Infrarotstrahler aus unserem Sortiment können Sie die Umgebung erwärmen. Genauso funktioniert das natürlich auch mit einem Gasheizstrahler oder Heizlüfter. Die Wärmequelle ist allerdings eine andere. Beim Heizlüfter werden Heizstäbe mit einem Ventilatorsystem kombiniert, um zu heizen. Dafür ist Strom oder eine andere Energiequelle notwendig. Die Luft im Gerät und das Gerät herum wird dadurch erwärmt. Die Luftmassen werden umgewälzt. Ein solcher Heizlüfter funktioniert also quasi wie ein Ventilator in Kombination mit einem Toaster. Der Energieaufwand ist relativ hoch, obwohl die Effizienz eher klein ist.

Wenn Sie einen Gasheizstrahler in Betracht ziehen, wissen Sie, dass dieser mit Gas läuft. So wird die Flamme gespeist. Mithilfe dieser Flamme wird die Luft erwärmt, es kommt zu einer Luftströmung. Für einen solchen Gasheizstrahler benötigen Sie Erdgas oder Flüssiggas. Dadurch entstehen Emmissionen. Je nach Größe Ihres Gasheizstrahlers dürfen Sie mit einem entsprechenden Wirkungsgrad rechnen. Sie können die Umgebung durch die heiße Luft erwärmen. Auf jeden Fall sollte der Gasheizstrahler im Außenbereich eingesetzt werden. Das liegt einerseits an der Brandgefahr, andererseits an der Geruchsbildung.

Nun kommen wir zum Infrarot-Heizstrahler. Dieser funktioniert tatsächlich nur mit Infrarotstrahlen. Infrarot erzeugt Wärme auf eine ganz besondere Art. Diese Art der Strahlung kann die Oberflächen direkt erwärmen. Übrigens gibt es unterschiedliche Arten von Infrarotstrahlern. In Summe sind es drei. Die Umgebung der Luft wird allerdings nicht erwärmt. Das bedeutet wiederum, dass die Wärme direkt auf der Oberfläche auftrifft und diese dort erwärmt wird. Das bedeutet, dass Sie diese Art der Wärme direkt auf der Haut spüren. Genauso können Sie einen warmen Boden oder eine warme Sitzfläche entsprechend fühlen.

Wenn Sie einen Gasheizstrahler oder elektrischen Heizstrahler nutzen, um für Wärme zu sorgen, dauert es immer einige Zeit, bis es die gewünschte Wärme ergibt. Viel Energie kann durch die Verwirbelungen verloren gehen. Die Infrarotstrahlen hingegen können die Flächen erwärmen und sind für Luftströme gar nicht anfällig. Bestimmt haben Sie schon einmal bemerkt, dass Sie die Art der Wärme anders empfinden, wenn es sich um Infrarotwärme von einem Infrarot-Heizstrahler handelt. Es handelt sich um dieselbe Wärme, die vom Sonnenlicht erzeugt wird. Deshalb ist dies eine sehr natürliche Empfindung und steht für Wohlbefinden. Erwärmte Luft hingegen ist meist ungleichmäßig wahrzunehmen und relativ trocken. Die Wärmeleistung von einem Infrarotstrahler mit 4 kW erwärmt dieselbe Fläche, wie ein Gasheizstrahler mit einer Leistung von 12 kW. Sie erkennen also, wie effizient Sie mit einem solchen Infrarot-Heizstrahler sind.

Ein Infrarot-Heizstrahler mit bester Leistung – wichtigste Kaufkriterien

Die wichtigsten Kaufkriterien sind sowohl Wärmeleistung, als auch die Sicherheit, wenn es ein neuer Infrarot-Heizstrahler sein darf. Wenn Sie diesen für den Außenbereich nutzen möchten, spielt auch die Wetterfestigkeit eine wichtige Rolle. Eventuell benötigen Sie dann eine höhere Leistung. Ansonsten können Sie bei Kälte nur einen sehr kleinen Bereich damit erhitzen. Auch die Schutzklasse ist ausschlaggebend für den Kauf. Achten Sie auf Zertifikate und Sicherheitsanforderungen. Gerne fassen wir noch einmal die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammen:

• Sicherheitsanforderungen
• Zertifikate
• Schutzgehäuse
• Schutzklasse
• Wetterfestigkeit
• Wärmeleistung
• Sicherheit

Wie funktioniert ein Infrarot-Heizstrahler?

Im Wesentlichen ist der Infrarot-Heizstrahler relativ einfach aufgebaut. Dieser besteht aus Heizelementen für die Infrarotstrahlen. Sie können sich für unterschiedliche Ausführungen entscheiden. Wählen Sie aus folgenden Infrarot Typen:

• A
• B
• C

Der maßgebliche Unterschied bezieht sich hier auf die Leuchtkraft. Diese spielt für die Wärmeentwicklung eine maßgebliche Rolle. Gemeint ist damit die Wellenlänge. Mit dieser Art Wärmewellen können Sie bestrahlte Oberflächen erwärmen. Die Tiefe, in welche die Strahlen in diese Oberflächen einbringen können unterscheidet sich. Infolgedessen werden die Moleküle der Oberfläche in Bewegung gesetzt. In den meisten Fällen funktioniert ein Infrarot-Heizstrahler mit Strom. Es gibt auch Varianten, die mit Gas betrieben werden können.

Wenn Sie sich für einen Infrarot-Heizstrahler entscheiden, der mit Strom läuft, gibt es folgende Möglichkeiten:

• Flächenstrahler
• Stabstrahler
• Vollspektrumsstrahler

 

 

Unterschiedliche Arten von Infrarot-Heizstrahler

Es gibt unterschiedliche Formen und Arten, wenn Sie sich bei den Angeboten für Infrarot-Heizstrahlern umsehen. Diese können sowohl als Lampen, als auch als Röhren zum Einsatz kommen. In den meisten Fällen handelt es sich um eine sinnvolle Kombination, um die gewünschte Leistung zu erzielen. Ein Flächenstrahler verteilt die Infrarotstrahlen gleichmäßig, statt punktuell. Das funktioniert dank des Reflektors. Damit kann allerdings keine Tiefenwärme erzeugt werden. Wenn es eine intensive Ausführung sein darf, dann eignen sich hingegen Infrarot Halogenröhren umso besser. So erzeugen Sie ein intensives Wärmegefühl. Ein typischer Stabstrahler wird meist als dünne Röhre angeboten. Damit können Sie die Infrarotstrahlen besonders gezielt und punktuell nutzen. In den meisten Fällen handelt es dann um einen Keramikstrahler. Meist kommt diese Technik in einer Wärmekabine zum Einsatz. Genauso verhält es sich mit Quarzstrahlern. Die Aufheizeit dieser Variante ist besonders kurz. Meist wird dieses Produkt allerdings in der Industrie genutzt.

Wenn Sie sämtliche drei Arten der Infrarotstrahlung nutzen wollen, bestellen Sie sich gleich einen Vollspektrumsstrahler. Diese Variante wird für den medizinischen Bereich genutzt – genauso verhält es sich zum Beispiel bei einer Infrarotsauna. Mit dieser Art Infrarotheizung können Sie alle drei Arten der Wärme abgeben:

• Lagewärme
• Tiefenwärme
• Flächenwärme

Mit einem solchen Vollspektrumsstrahler können Sie beispielsweise gegen chronische Schmerzen oder Krämpfe angehen. Diese Variante eignet sich in der Sauna auch ideal zum Schwitzen.

Eine besondere Form von Infrarot-Heizstrahler sind die Dunkelstrahler. Diese geben Licht ab, dass kaum sichtbar ist. Trotzdem wird besonders viel Wärme erzeugt. Die Wellenlänge unterscheidet sich von den anderen Varianten. Deshalb eignet sich ein solcher Dunkelstrahler auch für geschlossene Räume. Infrarotdunkelstrahler werden hauptsächlich in der Industrie genutzt.

Einsatzort für Infrarot-Heizstrahler

Es gibt sehr viele mögliche Einsatzbereiche für einen solchen Infrarot-Heizstrahler. Immer dann, wenn der Bedarf nach sofortiger Wärme besteht, kommt dieses Gerät zum Einsatz. Damit genießen Sie den Vorteil, dass Sie keine lange Vorheizzeit in Kauf nehmen müssen. Sollten Sie die Wärme und Hitze als sporadisch benötigen, ist ein Infrarot-Heizstrahler die beste Wahl. Die Wärme entsteht direkt an der bestrahlten Oberfläche, wie zum Beispiel am Körper. Die Strahlen dringen tief in die Haut ein. In der Folge erwärmen sich die Muskeln und unteren Hautpartien, um sich zu entspannen. Für den Bereich Wellness eignet sich diese Eigenschaft besonders gut. Deshalb können Sie Infrarot-Heizstrahler auch für eine Sauna nutzen.

Wenn Sie einen Infrarot-Heizstrahler für die Sauna benötigen, bzw. eine Wärmekabine nutzen wollen, haben Sie auch hier eine riesige Auswahl an Produkten. Für die Entspannung erzielen Sie damit unterschiedlichste Effekte. Mit einem Flächenstrahler erzeugen Sie sanfte Wärme, ein Stabstrahler hingegen entspannt die angespannte Muskeln. Nach einer gewissen Zeit kommen Sie damit sogar ins Schwitzen. Wenn Sie hingegen alles gleichzeitig genießen möchten, dann darf es ein Tiefenwärmestrahler sein. Die Luft wird mit einem solchen Infrarot-Heizstrahler niemals ausgetrocknet.

Vorteile von einem Infrarot-Heizstrahler

Gerne erläutern wir noch einmal in folgender Übersicht, welche Vorteile Sie mit einem Infrarot-Heizstrahler genießen:

• Luft wird nicht ausgetrocknet
• erwärmt die Oberfläche in kurzer Zeit
• schnell einsatzbereit
• besondere Behaglichkeit

Solche Infrarot-Heizstrahler können Sie übrigens auch für Tiere nutzen, die beispielsweise gegen Kälte anfällig sind. Besonders oft kommen solche Infrarotwärmestrahler auch für die Aufzucht von Jungtieren zum Einsatz.

Sehr vorteilhaft nutzen Sie eine Infrarot-Heizstrahler für Kleinkinder und Babys. Diese sind besonders empfindlich gegen Kälte. Damit können Sie zusätzliche Wärme bereitstellen. Mit einem hochwertigen Infrarotstrahler für Babys verhindern Sie Erkältungen und beugen diesen vor.

Für den Fall, dass Sie gerne unterwegs sind und für das Wohnmobil oder den Campingwagen eine gute Lösung suchen, werden Sie in unserem Onlineshop für Infrarot-Heizstrahler fündig. Diese können Sie bei Bedarf auch für den Außenbereich bestellen. Auf Ihren Reisen genießen Sie dann auch die kälteren Temperaturen, wenn Sie sich einen hochwertigen Infrarot-Heizstrahler dafür besorgen. Ein besonders typische Einsatzort für einen Infrarot-Heizstrahler ist übrigens das Badezimmer. Direkt nach dem Einschalten genießen Sie mit dem Infrarot-Heizstrahler in Bad die gewünschte Wärme. Gerne können Sie ein System mit einer zeitgesteuerten Abschalteautomatik auswählen. Nutzen Sie den jeweiligen Infrarotstrahler im Garten, auf der Terrasse oder als flexibles Standgerät – in unserem Onlineshop werden Sie garantiert fündig. Häufig treffen Sie solche Infrarot-Heizstrahler auch in der Gastronomie oder Industrie an. Dort werden Sie meist als Deckenstrahler oder in anderen Formen genutzt.

 

 

Bequeme und einfache Bedienung

Ihren Infrarot-Heizstrahler können Sie bequem und einfach bedienen. Dafür nutzen Sie nicht nur den Dimmer, sondern auch die Funksteuerung, wenn gerade Bedarf besteht. Moderne Ausführungen werden sogar mit einer App angeboten, sodass Sie alles bequem über das Tablet oder das Smartphone steuern können. Dafür müssen Sie dann nicht einmal vor Ort sein.

Tipps für den Kauf

Wenn Sie mit einer Infrarotheizung liebäugeln und sich einen solchen Heizstrahler kaufen möchten, sollte die Leistung auch immer der Raumgröße entsprechen. Gerne können Sie uns kontaktieren, wenn Sie diesbezüglich Beratung möchten. Achten Sie außerdem auf eine ausreichende Schutzart. Vielleicht wollen Sie das Gerät auch komfortabel mit der Fernbedienung steuern oder bevorzugen hingegen doch eine klassische Bedienung mit dem Schalter. Die Schutzvorkehrungen sollten auf jeden Fall vorhanden sein. Dazu gehört auch eine Abschaltautomatik bei Überhitzung.

Reinigung und Pflege

Die Reinigung und Pflege von Ihrem Infrarot-Heizstrahler ist nicht aufwändig. Es kommt zu keinerlei Rückständen oder Verschmutzungen, weil nichts verbrannt wird. Achten Sie darauf, den Staub regelmäßig zu entfernen. Dafür sollte das Gerät nach dem Abschalten komplett ausgekühlt sein. Ziehen Sie davor unbedingt den Stecker. Nutzen Sie keine Spülmittel oder Wasser für die Reinigung. Wischen Sie das Gerät besser mit einem feuchten und weichen Tuch ab. Berühren Sie die Komponenten oder Infrarotröhren nur vorsichtig.

Fazit

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserem Ratgeber unterstützen konnten – mit einem solchen Produkt genießen Sie im Vergleich zu einem Gasheizstrahler oder einem Heizlüfter viel mehr Vorteile. Die verschiedenen Mehrwerte sollten Sie deshalb in Betracht ziehen. Sowohl die Effizienz, als auch die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten und die einfache Handhabung stechen hervor. Ein solcher Infrarot-Heizstrahler kann sehr viele Aufgaben für Sie im Alltag übernehmen. Wenn Sie noch Fragen zum Thema Infrarot-Heizstrahler haben, dürfen Sie sich sehr gerne an uns wenden!

AUSGEZEICHNET.ORG
*
/
Artnr:
HAN:
EAN:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Beschreibung:
Preis: *
/