Beginne heute Dein klimaneutrales Leben. Energiesysteme von GLo24.de Beginne heute Dein klimaneutrales Leben. Energiesysteme von GLo24.de
Jetzt ist die beste Zeit für einen Heizungstausch! +++ Sofort verfügbare Wärmepumpen für Bestand und Neubau zum Aktionspreis sichern! +++ Jetzt ist die beste Zeit für einen Heizungstausch! +++ Sofort verfügbare Wärmepumpen für Bestand und Neubau zum Aktionspreis sichern! +++ Jetzt ist die beste Zeit für einen Heizungstausch! +++ Sofort verfügbare Wärmepumpen für Bestand und Neubau zum Aktionspreis sichern! +++
Kundenservice  04621 / 485477 | Mo-Fr: 08:00 - 17:00

Teil 2 | Klimawandel & Zukunftstechnologien: Transformation und Lösungsansätze

GLo24 Gebäude- & Umwelttechnik GmbH
2024-07-01 08:08:00 / Breaking News / Kommentare 0
Teil 2 | Klimawandel & Zukunftstechnologien: Transformation und Lösungsansätze - Teil 2 | Klimawandel & Zukunftstechnologien

Transformation in eine klimafreundliche Zukunft

Wir stehen heute als Menschheit unmittelbar vor den Konsequenzen unseres derzeitigen Handelns. Die zentrale Frage ist: Schaffen wir es, die notwendigen Veränderungen aktiv zu gestalten, oder wird unser Leben in naher Zukunft von den bereits bekannten Szenarien dominiert?

Derzeit verbrauchen wir Menschen Ressourcen im Umfang von etwa 1,6 Erden. Würden alle so leben wie in Deutschland, wären sogar drei Erden nötig, um den Ressourcenhunger zu stillen. Der Übergang zu erneuerbaren Energien erfordert erhebliche Mengen an Ressourcen, darunter seltene Erden, Metalle und andere kritische Rohstoffe. Diese Ressourcen sind jedoch unverzichtbar, um auch in Zukunft eine stabile Energieversorgung sicherzustellen. Gleichzeitig muss der Ressourcenverbrauch insgesamt gesenkt werden, um die planetaren Grenzen nicht zu überschreiten. Somit wird auch das Theme Recycling, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit unserer Konsumgüter immer wichtiger.

Es existiert somit nicht nur eine Klimakrise, sondern auch eine Ressourcenkrise. Trotz dieser Herausforderungen sind Investitionen in nachhaltige Technologien und Infrastrukturen entscheidend. Wir alle möchten auch in Zukunft in einem beheizten Haus leben, eine zuverlässige Stromversorgung haben und Zugang zu wichtigen Konsumgütern besitzen.

Ein ganzheitlicher Ansatz ist erforderlich, der sowohl den Ausbau erneuerbarer Energien als auch die Reduktion des Ressourcenverbrauchs einschließt. Effizienzsteigerungen, technologische Innovationen und ein bewussterer Konsum können dabei helfen, den ökologischen Fußabdruck zu verringern und gleichzeitig den Lebensstandard zu erhalten. Nur durch gemeinsames Handeln und konsequente Anstrengungen können wir eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft für kommende Generationen sichern.

Lösungsansätze

Wie den Energieverbrauch ermitteln?

Im ersten Teil haben wir bereits einige Sofortmaßnahmen angesprochen, mit denen man quasi sofort und relativ kostengünstig starten kann. Der beste Weg ist natürlich erstmal zu schauen, wie viel Energie man eigentlich verbraucht. Ein Blick in die jährliche Stromabrechnung hilft, um den genauen Stromverbrauch in kWh zu ermitteln, allerdings ist es empfehlenswert zusätzlich alle größeren Stromverbraucher im Haushalt zu messen. Das geht mittlerweile ganz einfach über einen Stromzähler, den man zwischen den Geräten und der Steckdose schalten kann.

Welche Möglichkeiten haben Sie?

In einem eigenen Haus, mit Garten, hat man selbstverständlich andere Möglichkeiten als in einer Wohnung. Ich möchte Ihnen aber gerne anhand von zwei Beispielen aufzeigen, welchen Weg sie gehen können.
 


Wohnung:

In einer Mietwohnung / Eigentumswohnung hat man oft nicht die Möglichkeit, bauliche Veränderungen so vorzunehmen, da diese letztlich immer der Zustimmung des Vermieters / des Eigentümers bedürfen. Glücklicherweise sind inzwischen viele Vermieter mit der Installation von Balkonkraftwerken einverstanden, mit denen Sie auf einfache Weise selbst Sonnenstrom erzeugen können.

Darüber hinaus können Sie, falls Sie z. B. über eine Gasheizung verfügen, den Vermieter fragen, ob die Installation einer Split-Klimaanlage möglich wäre. Eine solche Anlage ist im Grunde nichts anderes als eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen verwendet werden kann. Mit dieser Anlage hätten Sie die Möglichkeit, ein oder zwei Räume mit Strom zu beheizen, was Ihnen im Winter hilft, Energiekosten einzusparen, als auch die Investitionskosten / Mieterhöhungen gering zu halten. 

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen können Smart-Home-Systeme in Betracht gezogen werden, die eine effizientere Steuerung von Heiz- und Kühlgeräten ermöglichen. Durch eine bessere Regelung des Energieverbrauchs können weitere Einsparungen erzielt und gleichzeitig der Komfort in der Wohnung verbessert werden. Diese Maßnahmen tragen nicht nur zur Reduktion der Energiekosten bei, sondern auch zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks und zur Förderung einer nachhaltigeren Lebensweise.

Einfamilenhaus:

Im Einfamilienhaus haben Sie viel mehr Möglichkeiten, als Sie denken, natürlich abhängig von den vor Ort herrschenden Gegebenheiten. Auch hier kann ein Smart-Home System nützlich sein, um die Energieverbräuche zu optimieren und genau im Blick zu halten. Aber auch der Einsatz großer und effizienter Wärmepumpen ist hier in Kombination mit einer Photovoltaikanlage möglich. Wenn man diese Anlage noch durch einen Batteriespeicher wie z. B. den Huawei LUNA2000-5 ergänzt, dann werden Sie auch am Abend und in der Nacht mit kostenloser Sonnenenergie versorgt. Viele haben es dabei sogar schon geschafft, sich vollständig unabhängig zu machen von Energieversorger und derer Preispolitik.

Beispielhaus

Gebäude (Beispiel)

  • Holzhaus Baujahr 1990
  • Standort: Schleswig
  • Heizungsart: Gas
  • Grundfläche: 98 m²
  • Wohnfläche: 78m²
  • Gasverbrauch 2023: 10.900 kWh (x 0,13€ = 1.417€ Kosten pro Jahr)
  • Stromverbrauch 3. Personen 2023: 3500 kWh (x 0,40€ = 1.400€ Kosten pro Jahr)
  • Dachflächenneigung 35°
  • Dachfläche für PV ausgerichtet nach Süd-West

Bei unserem Beispielhaus, haben wir Durchschnittswerte genommen, die zum Teil vom Statistischen Bundesamt und von Enpal.de bezogen haben. Wir wollen mit diesem Beispiel ganz grob aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie durch clevere Investitionen zukünftig bares Geld sparen können.

An unserem Beispielhaus möchten wir 14x PV (Photovoltaik) Module vom Typ Runergy HY-DH108N8B 430 Watt installieren und diese mit dem Huawei LUNA2000-5 Stromspeicher verbunden. Insgesamt verfügen wir dann über eine PV Leistung von ca. 6kw/Peak für die der Wechselrichter: Huawei SUN 2000 8KTL-M1 (8kW) geeignet wäre.

Dies führt zu einem Investitionsvolumen von etwa 8.900,00 € (ohne Montagekosten) und einem jährlichen Ertrag von rund 5.800 kWh. Wenn Sie das System durch eine Wärmepumpe oder eine Split-Klimaanlage ergänzen, weil die Gasheizung noch relativ neu ist, profitieren Sie doppelt: Sie senken nicht nur Ihre Stromkosten, sondern auch Ihre Heizkosten (bei Nutzung von Elektroheizungen/Zusatzheizungen).

Eine Split-Klimaanlage kann inzwischen auch hervorragend als Zusatzheizung oder Einzelraumheizung genutzt werden. Dabei müssen jedoch zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden, weshalb eine professionelle Energieberatung unverzichtbar ist.

Quelle: Huawei, fussabdruck.de, co2online.de, solarserver.de

Literatur: Transformationsdesign - Wege in eine zukunftsfähige Moderne, Regenerative Energiesysteme: Technologie - Berechnung - Klimaschutz


News
AUSGEZEICHNET.ORG
*
/
Artnr:
HAN:
EAN:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: *
/