Umweltfreundliche Heizlösungen Umweltfreundliche Heizlösungen
Über 16 Jahre Erfahrung Über 16 Jahre Erfahrung
++ Aufgrund eines ungewöhnlich hohen Anrufaufkommens ist es uns leider nicht möglich, jede Anfrage direkt zu beantworten. Wir bitten daher um Ihr Verständnis. ++ ++ Aufgrund eines ungewöhnlich hohen Anrufaufkommens ist es uns leider nicht möglich, jede Anfrage direkt zu beantworten. Wir bitten daher um Ihr Verständnis. ++

Luftheizer

Vorteile mit einem Luftheizer

Mit einer Warmluftheizung, bzw. mit einem sogenannten Luftheizer genießen Sie im Alltag viele Vorteile. Wenn auch Sie auf der Suche nach den besten Komponenten für Ihr Heizprojekt sind, werden Sie bei uns garantiert fündig. In unserem Onlineshop finden Sie alles zum Thema Luftheizer und können die gewünschten Produkte einfach per Mausklick in den Warenkorb legen. Was Sie bei einer Warmluftheizung und einem Luftheizer beachten sollten und wie es sich mit dem Betrieb und der Installation verhält, können Sie in folgendem Ratgeber dazu nachlesen.

Definition von einem Luftheizer

Ein Luftheizer, bzw. eine Warmluftheizung heizt die Luft der Umgebung auf. Deshalb ist auch die Bezeichnung entsprechend. Dadurch, dass sich die Raumluft mithilfe der Warmluftheizung erwärmt, wird die Wärme auch in den Raum abgegeben. Mithilfe der Schwerkraftzirkulation verteilt sich die Wärme dann automatisch. Es ist aber auch möglich, eine Luftheizung mit einem Ventilator zu kombinieren. Dann wird die warme Luft als Heizung einfach in den entsprechenden Raum gepustet. Was das Funktionsprinzip von einer solchen Luftheizung betrifft, so gibt es diverse Unterschiede in Bezug auf die Bautechnik. Deshalb sollten Sie für Ihre Situation ganz genau beleuchten, welche Vorteile und Nachteile Sie von einer solchen Warmluftheizung erwarten dürfen.


Unterschiedliche Systeme kennenlernen

Sie erkennen also, dass der Begriff Warmluftheizung sehr allgemein ist. Es gibt sehr viele Heizungssysteme, die auf diese Art funktionieren. Die Luft ist es, die als Wärmeüberträger in diesem Fall genutzt wird. Sie sollten aber immer daran denken, dass Luft die Wärme weniger speichert, als es Wasser tut. Das bedeutet wiederum, dass es mit der Heizlast und der erbrachten Wärmeleistung ganz anders aussieht. Diese fällt bei der Luftheizung nämlich umso geringer aus, als im Vergleich zur Warmwasserheizungsanlage. Das ist auch der Grund, weshalb die meisten zentralen Heizungsanlagen in Europa mit Heißwasser funktionieren. Ein System, das nur mit Luft läuft, ist nur selten vertreten. Etwas anders sieht es aber in den südlichen Staaten der USA aus. Dort finden Sie sehr viele Luftheizer.

Was den Begriff Warmluftheizung und Luftheizer betrifft, sollten Sie allerdings ganz genau definieren, um welche Art der Luftheizung es sich wirklich handelt. Sogar die sogenannten Konvektionsheizkörper werden häufig entsprechend bezeichnet. Genauso sieht es auch mit mobil einsetzbaren Luftheizungen aus, die mit einem Heizgebläse funktionieren. Diese werden häufig für die Beheizung von kompletten Werkstätten oder großen Hallen genutzt.

In diesem Ratgeber klären wir Sie allerdings zum Thema reine Warmluftheizung und Luftheizer auf. Das bedeutet, dass es hier um eine tatsächliche Nur-Luft-Heizung geht. Diese wird zum Heizen dann auch permanent eingesetzt. Es gibt direkte und indirekte Systeme. Bei einer direkt beheizten Anlage wird die Luft direkt an der Feuerstätte der Heizfläche erwärmt. Bei einer indirekten Beheizung wird die Wärme hingegen in einem Heizkessel produziert, damit die Luft anschließend zur entsprechenden Stelle transportiert werden kann.

Wie ist eine Warmluftheizung aufgebaut?

Auch ein Luftheizer benötigt immer eine entsprechende Wärmequelle. Das kann zum Beispiel ein Brenner sein. Die typischen Varianten sind:

• Holzbrenner
• Gasbrenner
• Ölbrenner

Diese Varianten gibt es übrigens auch als Einsatz für einen Kamin, bzw. für einen Kaminofen oder einen anderweitigen vorhandenen Ofen, wenn nachgerüstet werden soll.

Ein moderner Brenner verfügt für die Warmluftheizung über einen Füllschacht und über einen Feuerraum. Selbstverständlich ist auch ein Warmluftgebläse dafür nötig. Dazu kommt noch ein Rauchzuggebläse für die Abluft, sowie ein Wärmetauscher und eine automatische Steuerung. In unserem Onlineshop finden Sie aber nicht nur das, sondern auch diverse Stelltransformatoren für die Regelung der Lüfter-Drehzahl, sowie entsprechende Klappen oder Einschubventilatoren. Klicken Sie sich durch die riesige Auswahl für Zeitschaltuhren in unserem Onlineshop für Luftheizer und mehr. Eventuell sind Sie auch auf der Suche nach einem passenden Temperaturfühler oder anderem Zubehör, wenn es um die Wärmeabgabe geht.

Frischluftbetrieb in Kombination mit der Warmluftheizung

Eine große Herausforderung ist es, dass die Warmluftheizung nur eine begrenzte Heizleistung bietet. Diese ist der Luftmenge zugrundezulegen. In einer bestimmten Zeit kann nur eine bestimmte Menge an Luft erwärmt werden. Deshalb werden Warmluftheizungen häufig in Passivhäuser eingebaut. Das funktioniert, weil der Bedarf an Wärme relativ gering ist.

Sie können mithilfe der Luftheizung die Temperatur, die für den Warmluftheizung nötig ist nicht eben mal schnell zu erhöhen, ohne dass es negative Effekte dabei gibt. Automatisch werden nämlich auch zusätzliche Partikel in der Luft, wie zum Beispiel Staub aufgewirbelt. Das wiederum sorgt für eine Geruchsbelästigung. Genauso wenig ist es möglich, die Luftmenge flexibel zu erhöhen, wenn es mit der Warmluftheizung gerade nicht optimal läuft. In diesem Fall kommt es nämlich eventuell zu unangenehmen Geräuschen, bzw. zu Zugluft oder geringer Luftfeuchtigkeit.

Die Luftheizung im Umluftbetrieb

Auch wenn Ihr Gebäude relativ schlecht gedämmt ist, können Sie sich für den Umluftbetrieb in Kombination mit einer Warmluftheizung entscheiden. Automatisch kann dann Ihre Warmluftheizung die Raumluft ansaugen und erwärmen, sodass diese erwärmt in den Raum abgegeben werden kann. So wird die Raumluft gleichzeitig auch noch umgewälzt. Dafür benötigen Sie ein Induktionsgerät. Beim Umluftbetrieb kann es allerdings ebenfalls zu Störungsgeräuschen, sowie zur Aufwirbelung von Staub und zusätzlicher Zugluft kommen.

Die Wärmerückgewinnung bei einem Luftheizer

Ein besonders interessantes Thema ist die Wärmerückgewinnung von einer Warmluftheizung. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist besonders erstrebenswert. Die Frischluft wird angesaugt und erwärmt und anschließend wieder als Frischluft an den Raum abgegeben. Währenddessen wird die verbrauchte Luft nach draußen befördert. Ein Wärmeüberträger kommt zusätzlich zum Einsatz. Deshalb ist die Wärmerückgewinnung in Kombination mit Ihrer Luftheizung so interessant. Die Restwärme der Abluft erwärmt die angesagte Frischluft. Dadurch können Sie sich zusätzliche Heizkosten sparen. Bei dieser Variante können Sie übrigens sogar dieselben Luftkanäle nutzen. Das ist ein Vorteil für Sie.

Wo werden Luftheizer eingesetzt?

Es gibt Situationen, in denen eine Luftheizung ideal eingesetzt werden kann. Dazu gehören beispielsweise folgende:

Passivhaus und Niedrigenergiehaus

Die Wärmeleistung eines Luftheizers ist nur begrenzt. Deshalb wird diese Variante häufig bei einem Passivhaus oder einem Niedrigenergiehaus eingesetzt. Sehr häufig sind diese Niedrigenergiehäuser nämlich entsprechend luftdicht ausgelegt. Die Wärmedämmung ist daher optimal. Wenn der Wärmebedarf niedrig ist, dann reicht auch ein Luftheizer aus. Dasselbe gilt für selten genutzte Wohneinheiten, wie zum Beispiel bei einem Ferienhaus.

Gewerbe und Industrie

Eine Luftheizung kommt häufig in der Industrie und im Gewerbe vor. Gemeint sind damit sowohl mobile, als auch stationäre Anlagen und Luftheizungen. Die Geräte dafür werden flexibel eingesetzt, sodass nur entsprechende Zonen beheizt werden. Typische Beispiele dafür sind:

• Logistikhallen
• Lagerhallen
• Gewächshäuser

Die Luftwechselrate ist bei diesen Beispielen relativ hoch. Sehr häufig werden solche Luftheizer auch auf Baustellen eingesetzt. Dadurch kann die Trocknungszeit von diversen Putzarbeiten oder Estricharbeiten verkürzt werden. Auch Messeheizungen sind besonders gefragt. So kann sowohl der Messestand, als auch das komplette Außenzelt ideal warm gehalten werden. Auch Warmluft-Heizkanonen kommen dabei zum Einsatz.

Vorteile von einem Luftheizer

Gerne fassen wir sämtliche Vorteile von Ihrem Luftheizer aus unserem Onlineshop noch einmal wie folgt zusammen:

• Sie benötigen keine Radiatoren
• Sie können die Luftkanäle auch gleichzeitig für eine Klimaanlage nutzen
• damit lassen sich diverse Räume thermisch desinfizieren
• Sie filtern die gesamte Umluft kontrolliert
• Sie geben frische Luft bei Bedarf bei
• es gibt keine Aufheizphase

Heiße Luft sinnvoll nutzen

Nun sehen Sie, wie sinnvoll Sie die Luft als Wärmeüberträger mit einer solchen Luft Heizung ideal nutzen können. Ausschlaggebend ist natürlich auch, wie und wo Sie eine Luftheizung für Ihr Gebäude effizient nutzen wollen. Wenn Sie es schlau anstellen, können Sie den Luftheizer als sehr Kosten sparende Variante verwenden. Ein Zwischenspeicher wird nämlich nicht benötigt. Die Wärme können Sie direkt an die Luft weiterleiten.

Wichtige Information: Verwechseln Sie Luftheizung nicht mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. Beide Systeme benötigen für die Energie und die Wärme Luft, sie funktionieren aber unterschiedlich. Bei der Wärmepumpe kommt ein Wärmetauscher zum Einsatz, ein Brenner existiert wiederum nicht. Anders sieht es bei der Warmluftheizung aus.

Möglichkeiten für Ihren Luftheizer

Wie bereits erwähnt, kann Ihr Luftheizer mit diversen Brennstoffen betrieben werden. Sie selbst entscheiden, ob es sich dabei um fossile Brennstoffe, wie zum Beispiel Gas oder Öl handeln sollte. Wägen Sie die Vorteile Nachteile ab, bevor Sie sich für Ihren Luftheizer entscheiden. Genauso vorteilhaft kann es natürlich auch sein, Ihre Warmluftheizung mit Holz zu betreiben. Mittlerweile gibt es auch viele Kombinationsmöglichkeiten. Diese sind zum Beispiel:

• Kombination mit einem Pelletofen – mittlerweile gibt es Hersteller, die eine solche Kombination mit einem speziellen Modell ermöglichen. Dadurch wird die Warmluftverteilung vereinfacht. Sie können mit einem solchen Pelletofen in Kombination mit dem Luftheizer gleich mehrere Räume mit warmer Luft versorgen.

• Kombination mit einem Kachelofen – die Wärme kann in einem Kachelofen in den Schamottesteinen gespeichert werden. Genau diese Wärme können Sie in das Luftsystem einspeisen. Deshalb ist eine Kombination mit der Luftheizung mit dem Kachelofen, welchen Sie mit Holz betreiben, eine Alternative als Kombination.

 

 

Kosten und Ausgaben für einen Luftheizer

Flanieren Sie durch unseren Onlineshop, wenn Sie sich einen Luftheizer kaufen wollen. Davor ist es sinnvoll, die wichtigsten Kaufkriterien ins Auge zu fassen und Ihre Situation zu analysieren. Der tatsächliche Endpreis für Ihre Luftheizung hängt vom Brennersystem, sowie von der Größe Ihrer Räumlichkeiten und der Dämmung ab. Wenn Sie sich zum Beispiel für eine der oben genannten Kombinationen entscheiden, fallen die Kosten umso geringer aus.

Wichtige Kaufkriterien für einen Luftheizer

Damit Sie Ihren Luftheizer reibungslos und komfortabel nutzen können, ist es wichtig, dass die Luftzufuhr leise erfolgt. Dafür gibt es zum Beispiel große Wärmeüberträger oder Ventilatoren. Achten Sie außerdem auf folgende Kriterien:

• Reinigen Sie die Luftleitungen für eine ausreichende Hygiene regelmäßig
• je besser die Decken und Wände gedämmt sind, umso effizienter nutzen Sie Ihren Luftheizer
• achten Sie darauf, dass die Luftströmungen keine schlechten Gerüche begünstigen können
• die Luftfeuchtigkeit von 55 Prozent sollte nicht überschritten werden, wenn Sie Frischluft hinzufügen

Fazit

Auf der Suche nach einer Heizungsvariante, die sowohl Energie sparend, als auch umweltfreundlich funktioniert, dürfen Sie sich für einen Luftheizer entscheiden. Ausschlaggebend ist die Menge an Wärme, die Sie mit dem Luftheizer produzieren wollen. Eine zentral gesteuerte Warmluftheizung ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie viel Wärme mit dem Luftheizer produzieren wollen. Diese Variante eignet sich vor allem für Passivhäuser und Niedrigenergiehäuser. Alternativ dazu können Sie auch Ihr bestehendes System mit der Luftheizung ergänzen. Damit können Sie diverse einzelne Räume auch temporär beheizten. Vielleicht ist eine Kombination mit einem Kachelofen oder Pelletofen für Sie sinnvoll. Wenn Sie Fragen haben, dürfen Sie sich gerne an unseren Kundenservice wenden. Wir beraten Sie seriös und kompetent!

 

AUSGEZEICHNET.ORG
*
/
Artnr:
HAN:
EAN:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Beschreibung:
Preis: *
/