Wir sind für dich da und tun alles, damit du deine Bestellungen pünktlich erhältst. Alles zu Lieferung & Service gibts hier: Allgemeine Themen
Honeywell Gasfeuerungsautomat TFI 812.2 Mod. 05 02601U
  • Herstellernummer: 02601U-laglo
  • Lieferzeit: 1-4 Werktage

72,39 €

inkl. gesetzlicher MwSt., zzgl. Versand


Honeywell Gasfeuerungsautomat TFI 812.2 Mod. 05 02601U

Gasfeuerungsautomat für atmosphärische Gasbrenner (2-stufig).

ANWENDUNGSBEREICH

Die Gasfeuerungsautomaten TFI 812.2 steuern und überwachen  atmosphärische  Gasbrenner.
Sie  sind  geprüft und zugelassen nach DIN 4788 Teil 3 Ausg. 04.89 und der europäischen  Norm  EN  298.  Sie  können  auch  an  ortsfesten Warmlufterzeugern (WLE nach DIN 4794) eingesetzt werden. Die Automaten sind unterspannungssicher ausgelegt, d.h.,wenn  die  Betriebsspannung  unter  den  zulässigen  Wertsinkt, wird der Betrieb unterbrochen resp. ein neuer Anlaufselbsttätig  verhindert.  Dadurch  wird  die  Anlage  auch  bei extremen Spannungsabfällen nicht gefährdet.Kurzzeitige Zündfunkenüberschläge auf die Fühlerelektro-de  können  den  Automaten  und  seine  Überwachungsfunktionen nicht beeinträchtigen. Zur externen Entriegelung der Geräte lässt sich die Fern-rückstellung FR 870 (Art.Nr. 70700) aufstecken (siehe Dokumentation 750).Der  Gasfeuerungsautomat  TFI  812  Mod.5  kann  anstelle der Type TFI 712F und der Automat TFI 812 Mod.10 anstelle von TFI 712 eingesetzt werden. Eine  Umverdrahtung  oder  Auswechslung  des  Sockels  ist nicht notwendig. Durch Aufstecken der Druckknopfverlängerung (Art.Nr. 70601) kann die unterschiedliche Bauhöhekompensiert werden. Der Unterschied zwischen TFI 812.1 und TFI 812.2 besteht darin, dass letztere unterspannungssicher ausgelegt sind. Ansonsten  sind  die  Geräte  in  Funktion  und  Anwendung identisch.

AUFBAU UND KONSTRUKTION

Die Automatik ist gut geschützt in einem schwer entflammbaren,  transparenten  und  steckbaren  Kunststoffgehäuseeingebaut und beinhaltet das thermomechanische, temperaturkompensierte Zeitglied, den Flammenwächterteil und die Entriegelungseinrichtung. An der Geräteoberseite befinden sich die Leuchttaste für Störanzeige  und  Entriegelung  sowie  die  Schraube  zur Zentralbefestigung. Der  Sockel  kann  mit  zusätzlichen  Schlaufklemmen  aus-gerüstet werden und erlaubt zusammen mit den verschiedenen  Kabeleinführungsmöglichkeiten  eine  universelle Verdrahtung.

Sicherheitszeit 5 s bzw. 10 s.
Auch für WLE nach DIN 4794.
Überwachung mittels IRD 1020 oder Ionisation.

TYPENÜBERSICHT

TFI 812.2 Mod. 5 Sicherheitszeit 5 sec. Vorzündzeit ca. 15 sec. Zugel. Nennleistung gemäss Bestimmungen der Gasgeräterichtlininen
TFI 812.2 Mod.10 Sicherheitszeit 10 sec. Vorzündzeit ca. 10 sec. Zugel. Nennleistung gemäss Bestimmungen der Gasgeräterichtlininien
TFI 812.2 B Mod. 5   dito – jedoch ohne Vorzündzeit
TFI 812.2 B Mod.10  dito – jedoch ohne Vorzündzeit

TECHNISCHE  DATEN

Betriebsspannung 220 / 240 V (-15... +10%)50 Hz (40 - 60 Hz)
Vorsicherung Max. 10 A flink,6 A träge
Eigenverbrauch5 VA
Max. Belastung pro Ausgang4 A ohmsche Last
Max. Belastung total6 A ohmsche Last
Vorzündzeit15 sec. resp. 10 sec.
Wartezeit, Nachzündzeit keine
Sicherheitszeit 5 sec. resp. 10 sec.
Verzögerung 2. Stufe ca. 20 sec.
Wartezeit nach Störabschaltung ca. 60 sec.
Zulässige Umgebungstemperatur  -20° C... +60° C
Empfindlichkeit1.5 µA
Mind. erforderl. Ionisationsstrom    2 - 3 µA
Sondenisolation Sonde - Massegrösser als 50 M?
Streukapazität Sonde - Masse kleiner als 1000 pF (20 m Leistung max.)
Schutzart IP 44
Gewicht inkl. Sockel 250 g
Einbaulage beliebig


Marke: Satronic

KOSTENLOSE LIEFERUNG ab einem Warenwert von 1.000,00 Euro

TREUHANDSERVICE Rechtsanwalt Dr. Ulrich Barthelme

PERSÖNLICHER ANSPRECHPARTNER Montag - Freitag 08.00 - 17.00 für Sie erreichbar

ANTWORT INNERHALB VON 2 STUNDEN auf Ihre E-Mail Anfrage innerhalb der Geschäftszeiten

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Kontaktdaten
Fragen / Angebot?

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.



WARNUNG: Zur Vermeidung von Körper- und Gesundheitsschäden sind die Montage, Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung und Instandsetzung von autorisierten Fachkräften (Heizungsfachbetrieb / Vertragsinstallationsunternehmen / Schornsteinmeister/ Elektrofachbetrieb) vorzunehmen!

- Elektrische Heizgeräte sowie Durchlauferhitzer mit Starkstromanschluß (400V) dürfen nur durch jeweiligen Netzbetreiber oder durch ein in das Installateurverzeichnis des Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen installiert werden!

- Elektrogeräte mit Drei-Phasen-Wechselstrom-Anschluss (3~/400V) und "nicht-steckerfertigen Geräten" sind von einem Fachbetrieb zu Installieren. Geräte mit einer Nennleistung von mehr als 12 kW müssen vor der Erstinstallation eine Zustimmung vom Netzbetrieber erhalten.

Bei offenen Fragen rund um Kompatibilität und Zulassung kontaktieren Sie bitte unser Fachberater Team: Kontaktformular

Bei der Planung von Schornsteinen und Feuerungsanlagen (Kaminöfen, Kessel, Pelletöfen etc.) sind im Vorfeld Absprachen mit dem bzw. Genehmigungen durch den zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger erforderlich.

Bitte beachten Sie: Die Installation von Gasgeräten darf nur durch einen zugelassenen Fachbetrieb erfolgen!


WICHTIGER HINWEIS BEIM KAUF EINES WASSERFÜHRENDEN KAMINOFENS:

Der Wasserführende Kaminofen erfüllt die Anforderungen der BIMSCH Stufe 2 nach DIN 13229/13240 für Einzelraumfeuerstätten, nicht für Feuerungsanlagen.

Ihr zuständiger Bezirksschornsteinfegermeister entscheidet, ob der Ofen oder der Einsatz als Einzelraumfeuerstätte zugelassen wird. Dies ist abhängig von der Bauart, der Leistung des Geräts und dem Baujahr bzw. dem Sanierungsjahr der Liegenschaft. Besonders wichtig ist auch die Aufstellraumgröße.

Leider gibt es deutschlandweit unterschiedliche Ansichten seitens der Schornsteinfeger, was die Auslegung der BIMSCHV betrifft. Aus diesem Grund bitten wir Sie, VOR Ihrem Kauf das Gespräch mit Ihrem zuständigem Bezirksschornsteinfegermeister zu suchen und alle offenen Fragen zu klären. Wichtig ist, dass Sie in jedem Fall klären, bis zu welcher Leistung der Kaminofen in Ihrem Objekt NICHT messpflichtig ist.

Kamineinsätze und/oder Kaminofen, die lt. Typenschild die aktuelle BIMSCHV erfüllen bzw. welche alle Randbedingungen erfüllen, werden zu ca. 90 % von den Schornsteinfegern genehmigt. Denn wenn Ihr Schornsteinfeger Ihren Kaminofen als Feuerungsanlage einordnet, wird er wiederkehrende Messungen vornehmen wollen. Da dies allerdings bedeutet, dass die Feuerungsanlage vor Ort deutlich sauberer gemessen werden muss als dies ein Prüfinstitut unter Laborbedingungen tut, ist es tatsächlich eher unwahrscheinlich, dass Ihr Schornsteinfeger die von ihm erwartenden Werte tatsächlich misst.

*** Bei den Produktbildern handelt es sich ggf. um BEISPIELBILDER! Bitte vergleichen Sie immer anhand der Artikelnummern. Im Zweifel rufen Sie uns bitte an: 04621 48 54 77 oder schicken Sie uns eine E-Mail an: info@glo24.de. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich, den richtigen Artikel auszuwählen! ***

Wir sind nach dem aktuellen Verpackungsgesetz gemäß § 15 Abs. 1 S. 1 VerpackG dazu verpflichtet, folgende Verpackungsmaterialien von Endverbrauchern unentgeltlich zurückzunehmen:

  • 1. Transportverpackungen, wie etwa Paletten, Großverpackungen, etc.,
  • 2. Verkaufs- und Umverpackungen, die nach Gebrauch typischerweise nicht bei privaten Endverbrauchern als Abfall anfallen,
  • 3. Verkaufs- und Umverpackungen, für die wegen Systemunverträglichkeit nach § 7 Absatz 5 eine Systembeteiligung nicht möglich ist, und
  • 4. Verkaufsverpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter oder
  • 5. Mehrwegverpackungen.

Bei Lieferung des Produktes wird entsprechendes Verpackungsmaterial verwendet, dieses nehmen wir unentgeltlich zurück. Wir stellen damit die Rückführung des Verpackungsmaterials in den Verwertungskreislauf sicher. Durch die Aufklärung über die Rückgabemöglichkeiten sollen bessere Ergebnisse bei der Rückführung von Verpackungen erzielt werden und ein Beitrag zur Erfüllung der europäischen Verwertungsziele nach der EU-Richtlinie 94/62/EG sichergestellt werden.Sie können das Verpackungsmaterial als Endverbraucher am tatsächlichen Ort der Lieferung dem ausliefernden Unternehmen übergeben oder in dessen unmittelbaren Nähe abgeben.


Versandarten

DHLDHL EXPRESSDHL PACKSTATIONSpeditionGLSDPD

Zahlungsarten

Zahlungsarten 

04621 / 485477
Öffnungszeiten Mo bis Fr 8-17 Uhr

Mitglied im HändlerbundIdealoGLS
kompasswikinger  Big Green Egg Offical Dealer