Beginne heute Dein klimaneutrales Leben. Energiesysteme von GLo24.de Beginne heute Dein klimaneutrales Leben. Energiesysteme von GLo24.de
Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++ Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++ Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++ Achtung ab 2023: 0% Steuern auf PV-Anlagen Mehr Info unter „Befreiung Mehrwertsteuer PV“ +++
Kundenservice  04621 / 485477 | Mo-Fr: 08:00 - 17:00

Badlüfter



Artikel 1 - 4 von 4

Badbelüftung - hilfreiche Tipps für frische Luft im Bad

Damit Sie im Badezimmer immer frische Luft genießen und auch eine korrekte Entlüftung und Belüftung erfolgt ist es wichtig, einige Regeln zu beachten. Im Alltag ist es ganz normal, dass durch das Baden und Duschen im Badezimmer relativ viel Luftfeuchtigkeit und feuchte Luft entsteht. Im schlimmsten Fall können allerdings daraus Schimmel und weitere Probleme resultieren. Das bedeutet beispielsweise, dass Ihre Badmöbel im wahrsten Sinne des Wortes aus den Fugen geraten. Dazu kommen vielleicht noch Gerüche von der Toilette, sodass Sie das Badezimmer irgendwann nicht mehr gerne betreten. Deshalb ist frische Luft auch in Ihrem Badezimmer eine Notwendigkeit. Für frische Luft im Badezimmer sorgen Sie entweder durch eine mechanische Lüftung oder durch eine regelmäßige Fensterlüftung, welche Sie manuell vornehmen. Zum Thema Badezimmer lüften können Sie sich folgende Tipps in unserem Ratgeber für Sie durchlesen.

Fenster im Badezimmer richtig lüften

Wenn Sie direkt frische Luft ins Bad bringen wollen, können Sie das mit einer optimalen Fensterlüftung erreichen. Dafür ist es allerdings wichtig, im wahrsten Sinne des Wortes Hand anzulegen und etwas Zeit aufzuwenden. Im Badezimmer können Sie drei unterschiedliche Möglichkeiten für die Fensterlüftung wahrnehmen:

• Kipplüften
• Spaltlüften
• Querlüften

 

 

Wie lange das Badezimmer lüften?

Zu aller Anfang stellt sich die Frage, wie lange Sie Ihr Badezimmer lüften sollen, wenn Sie es richtig machen wollen. Hauptsächlich hängt die Dauer des Badezimmer lüftens von den Außentemperaturen ab. D.h., dass Sie die Fenster im Winter nicht allzu lange auflassen sollen, ansonsten geht sehr viel Heizungsenergie verloren. Gleichzeitig kühlen die Wände dann zu stark aus. Dann brauchen Sie wiederum zusätzliche Energie, bis das Badezimmer wieder aufgewärmt ist. Außerdem kann sich Schimmel leichter bilden, wenn es sich um kalte Wände im Badezimmer handelt. Dort kann die feuchte Luft nämlich umso schneller kondensieren. Das gilt es zu vermeiden.

Wie funktioniert die Querlüftung?

Die Querlüftung erfolgt im Badezimmer mit geöffneten Fenstern und geöffneter Tür. Das bedeutet, dass Sie die Fenster und Türen weit öffnen. Automatisch kommt es dann zu einem kräftigen Luftdurchzug. Sowohl die Gerüche, als auch die feuchte Luft können auf diese Art und Weise schnellstmöglich aus dem Badezimmer weichen. Achten Sie aber darauf, dass Sie die feuchte Luft nicht direkt ins Nachbarzimmer befördern. Das bedeutet, dass Sie auch dort alle Fenster öffnen. Ansonsten kann sich die Problematik mit dem Schimmel einfach in einen anderen Raum verlagern. Was die Luftzeit betrifft, so können Sie sich im Winter an der Faustregel zwischen drei und 5 Minuten orientieren. In den Frühlingsmonaten, bzw. im Herbst können Sie das Badezimmer zwischen fünf und 10 Minuten lang lüften. Im Sommer lüften Sie zwischen 15 und 20 Minuten lang.

Querlüftung im Badezimmer mit geöffneter Tür und gekippten Fenster

Wenn Sie das Fenster kippen, sollten Sie die offene Tür nutzen, um für eine optimale Querlüftung zu sorgen. Der Vorteil von der Querlüftung im Badezimmer ist, dass Sie den Luftzug nicht allzu stark vernehmen. Das Querlüften erfolgt im Winter zwischen fünf und 7 Minuten, im Frühling und im Herbst lüften Sie zwischen zehn und 15 Minuten lang. Im Sommer erfolgt die Querlüftung im Badezimmer zwischen 15 und 30 Minuten lang.

Stoßlüften im Badezimmer mit geschlossener Tür und geöffnetem Fenster

Das sogenannte Stoßlüften im Badezimmer ermöglichen Sie, wenn Sie nur die Fenster öffnen und die Türen geschlossen lassen. Das bedeutet, dass weder Kälte, noch Feuchtigkeit in die benachbarten Räume gelangen können. Automatisch müssen Sie dann aber auch eine höhere Lüftungsdauer in Kauf nehmen. Das Stoßlüften erfolgt im Winter zwischen sechs und 8 Minuten, im Frühling und im Herbst zwischen acht und 15 Minuten lang. Im Sommer sorgen Sie für ein Stoßlüften zwischen 15 und 30 Minuten im Badezimmer.

Gekipptes Fenster im Badezimmer

Sie können das Badezimmer auch mit gekippten Fenster und geschlossener Türe lüften. Diese Art der Fensterlüftung im Badezimmer ist allerdings die schlechteste Variante. Umso länger dauert es nämlich, bis die Luft im Bad ausgetauscht und frisch ist. Im Winter eignet sich das Kipplüften wiederum nicht, die Wände und Böden kühlen stark aus. Im Winter müssen Sie aber zwischen 30 und 75 Minuten lang kipplüften. Im Frühjahr und im Herbst dauert es zwischen einer und 3 Stunden lang, im Sommer zwischen drei und 6 Stunden. Das Kipplüften bei gekippten Fenstern und geschlossener Tür eignet sich deshalb nur bedingt, wenn Sie im Badezimmer für frische Luft sorgen wollen.

Wie häufig sollte ich mein Badezimmer lüften?

Je nachdem, wie stark Sie Ihr Badezimmer frequentieren hängt das auch von der Häufigkeit der Badezimmerlüftung ab. Das bedeutet, dass es immer nach dem Duschen und Baden förderlich ist, wenn Sie für frische Luft sorgen. Selbstverständlich gilt das auch nach der Benutzung der Toilette, um keine Gerüche zu hinterlassen. Wenn Sie Ihr Badezimmer nur relativ selten benutzen, reicht ein kurzfristiger Luftaustausch über die Fenster. Am besten messen Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Badezimmer mit einem entsprechenden Messinstrument. Ein solches Gerät heißt Hygrometer. Normalerweise kommen Sie höchstwahrscheinlich niemals unter einen Wert von 50 % im Badezimmer – die optimalen Werte erreichen Sie immer mit korrektem Lüften. Weil Sie im Badezimmer immer eine relativ hoher Luftfeuchtigkeit haben und gleichzeitig im Winter immer heizen, sollten die Temperaturen bei 22 und 24 °C liegen. Dann müssen Sie auch im Winter keinerlei Schimmelbildung fürchten.

 

 

Lüften, wenn das Bad keine Fenster hat

Für viele ergibt sich eine Herausforderung, wenn das Bad ohne Fenster gelüftet werden sollte, wenn es um den korrekten Luftaustausch geht. Dann wird es mit der Frischluftzufuhr im wahrsten Sinne des Wortes etwas schwieriger und ein sogenannter Badlüfter ist nötig. Dafür kommen unterschiedliche Lösungen infrage:

Mechanische Lüftung für das Badezimmer

Die mechanische Lüftung erspart Ihnen das Lüften über das Fenster. Das bedeutet, dass Sie sich entweder für eine dezentrale oder für eine zentrale Belüftung entscheiden. Diese Methoden sorgen für frische Luft im Badezimmer, auch wenn kein Fenster da ist.

Zentrale Lüftung im Badezimmer

Die Basis für die zentrale Lüftung im Badezimmer ist eine entsprechende Haustechnikanlage im Gebäude. Das bedeutet, dass über diese Anlage das komplette Gebäude mit frischer Luft versorgt wird. Normalerweise ist eine solche Haustechnikanlage in Bezug auf die Lüftung mit einem Wärmetauscher gekoppelt. Dann kann die Wärme direkt zurückgewonnen werden, was wiederum Energie spart.

Dezentrale Belüftung für das Badezimmer

Eine dezentrale Belüftung ist für das Badezimmer besonders beliebt. Das bedeutet, dass ein einzelnes Gerät im Badezimmer dafür sorgt, dass es zum notwendigen Luftaustausch kommt. Dafür gibt es unterschiedliche dezentrale Lösungen:

Mini-Ventilator für das Badezimmer

Vielleicht sind Ihnen schon einmal sogenannte Miniventilatoren in einem Badezimmer aufgefallen, die als kleine Badlüfter funktionieren. Ein Miniventilator ist eine sehr einfache Methode für die Badezimmerbelüftung. Diese mechanische Lösung transportiert die feuchte Luft durch die Öffnung in der Wand oder Decke direkt nach draußen. Zum Thema Miniventilatoren finden Sie in unserem Onlineshop garantiert genau das richtige. Mithilfe der Rückschlagklappe wird nämlich garantiert, dass der Raum während der Lüftung nicht ausführen kann.

Das funktioniert auch dann, wenn der Miniventilator im Badezimmer gerade nicht in Betrieb ist. Den Miniventilator können Sie mit einem eigenen separaten Schalter bei Bedarf einschalten und ausschalten. Genauso sieht es übrigens auch mit der praktischen Nachlaufdauer aus, welche Sie individuell einstellen können. Bei Bedarf koppeln Sie den Mini-Ventilator ganz einfach mit dem Lichtschalter. Wir empfehlen Ihnen eine Ventilator für das Badezimmer, der sich nach der Luftfeuchtigkeit richtet. In unserem Sortiment finden Sie dazu angesagte Marken und Hersteller, die Ihnen solche Bad-Ventilatoren anbieten. Diese Produkte können Sie direkt bei uns online bestellen. Das bedeutet, dass der Grad der Luftfeuchtigkeit im Badezimmer ausschlaggebend dafür ist, ob der Ventilator im Badezimmer läuft oder nicht. Der Betrieb erfolgt erst dann, wenn es nötig ist. So sparen Sie Energie. Es gibt auch Geräte, die einen festen Luftlüftungsintervall ermöglichen. Auch das stellen Sie individuell ein. Eine feste Mindestlüftteit lässt sich einfach programmieren.

Bad-Ventilator mit Wärmerückgewinnung

Eine weitere mechanische Lösung als Ventilator für das Badezimmer ist ein Produkt mit Wärmerückgewinnung. Normalerweise kann ein Miniventilator nämlich nur die warme Luft abtransportieren. Automatisch kommt es dann zu einer Verschwendung von Energie. Deshalb legen wir Ihnen Ventilatoren mit Wärmerückgewinnung ans Herz. Dadurch genießen seine enorme Effizienz und können die Wärme zurückgewinnen, die aus der Abluft entsteht. Wenn Sie etwas mehr Geld in einen solchen hochwertigen Ventilator für das Badezimmer investieren, freuen Sie sich über diese moderne Lösung. Die Montage ist zwar etwas aufwändiger, trotzdem lohnt es sich. Zusätzlich genießen Sie noch den Vorteil, dass ein solcher Mini-Ventilator mit Wärmerückgewinnung nicht allzu auffällig ist, sondern gut in das Badezimmer integriert werden kann.

Bad-Ventilator bei vorhandenem Fenster

Auf Ihren Bad-Ventilator können Sie sich verlassen, damit Sie jederzeit das Badezimmer optimal lüften können. Eventuell möchten Sie einen solchen Ventilator zusätzlich installieren, auch wenn das Bad bereits über ein Fenster verfügt. In den letzten Jahren wurden die Häuser immer dichter gebaut. Das hat unter anderem auch mit der Energiesparverordnung zu tun. Viele Menschen ziehen es vor, relativ häufig zu duschen – das wird ausgiebig praktiziert. Denn mehr Feuchtigkeit produziert wird, kommt es eventuell auch zu entsprechenden Feuchteschäden. Deshalb ist es wichtig, auf eine gute mechanische Lüftung in Badezimmer zu setzen. Es lohnt sich ein solches Gerät für Ihr Bad einzuplanen, auch wenn das Badezimmer über ein Fenster verfügt.

Geruch im Badezimmer und WC minimieren

Damit Sie Gerüche im Badezimmer unter Kontrolle bringen, ist eine sogenannte Geruchsabsauger in der Toilette oder im Badezimmer vorteilhaft. Automatisch wird der Geruch dann genau dort aufgenommen, wo er entsteht. Das ganze kann direkt im Bereich der Toilettenkeramik geschehen.

Gerne können Sie sich in unserem Onlineshop umsehen, um Ihrer Wahl zu treffen. Wenn es um eine sinnvolle und vorteilhafte Badentlüftung geht, sind wir genau der richtige Onlineshop. Sollten Sie Fragen haben, dürfen Sie sich sehr gerne an unseren Kundenservice wenden!

AUSGEZEICHNET.ORG
*
/
Artnr:
HAN:
EAN:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Beschreibung:
Preis: *
/